Helfende Hände für Uganda e.V.
 
Helfende Hände für Uganda e.V., Koblenzer Ring 10, 47139 Duisburg
Steuernummer 107/5704/2939, Amtsgericht Duisburg VR 4953
helfendehaendeuganda@gmail.com
Ziegenprojekt

Das Ziegenprojekt von FCM in Kooperation mit Helfende Hände für Uganda e.V. läuft seit Juli 2012

Das Projekt ist derzeit in Buchicha, einem Stadteil von Busia aktiv.
Es werden Haushalte unterstützt in denen entweder HIV/AIDS Erkrankte Menschen oder Waisenkinder leben.

Bei dem Projekt erhalten die ausgewählten Familien eine weibliche Ziege von FCM.
Der erste weibliche Nachkomme dieser Ziege wird zurück an FCM gegeben, alle anderen Nachkommen gehen in den Besitz der Familie über.
Der weibliche Nachkomme wird von FCM an eine neue Familie gegeben und hier wiederholt sich der Kreislauf, dadurch können immer mehr Familien unterstützt werden und aus einem kleinen Anfang wird ein großes Projekt.

Wieso eine Ziege:
- Eine Ziege bedeutet in Uganda "Leben". Die Ziege ist Besitz der Familie und unterstützt diese darin sich verantwortungsbewusst um ihr Gut zu kümmern.
- Ziegenmilch hat wertvolle Inhaltsstoffe für die Gesundheit der Familienmitglieder, so wirkt Sie sich durch Calcium positiv auf das Knochenwachstum der Kinder aus.
- Der Nachwuchs kann weiter verkauft werden. So erhalten die Familien ein regelmäßiges Einkommen mit dem Sie selbst ihren Lebensunterhalt bestreiten können.
- Das Projekt soll die Familien unterstützen und diese eigene Erfolge erleben lassen damit Sie sich bestärkt fühlen.



Der Verlauf des Projekts kann hier im Detail gelesen werden

ZIEGENPROJEKT